Produktdesign-Klasse der Fachberufsschule Wolfsberg gewinnt STM Waterjet Cutting Wettbewerb

Mit der Digitalisierung ihrer eigenen Köpfe holte sich die Mlt 3b unter der Leitung von Fachlehrer Albert Pichler den Sieg beim ersten STM Waterjet Cutting Wettbewerb. Ebenfalls prämiert wurde die Berufsschule Kempten 1 aus Bayern mit den Projekten „Murmelspiel“ und „Skyline“. STM gratulierte den Gewinnern herzlich mit Gutscheinen und Sachpreisen. Alle TeilnehmerInnen durften sich außerdem über einen Zuschuss für die Klassenkasse sowie Betriebsmittel für die schuleigene Wasserstrahl-Schneidanlage freuen.

Industrie 4.0 trifft auf Berufsbildung 4.0

Das Sieger-Projekt mit dem Namen „Im Vorbeigehen“ überzeugte mit der Fertigung in Losgröße 1 nach Industrie 4.0-Prinzipien: Vom Design Thinking Prozess über die digitale Transformation mittels Foto in CAD/CAM bis zur Fertigung durch Wasserstrahlschneiden. Das stylishe Endprodukt spiegelt die Möglichkeiten des Wasserstrahlschneidens in Punkto Materialvielfalt und verschiedene Materialstärken ideal wider.

Für Fachlehrer Albert Pichler war die Competition ein willkommenes Praxisprojekt: „Die Teilnahme am STM Waterjet Cutting Wettbewerb trug massiv zur weiteren Implementierung der neuesten Technologien im Hinblick auf Berufsbildung 4.0 im Fachunterricht bei. Die Schüler konnten sich auf dem Gebiet Wasserstrahlschneiden so richtig vertiefen.“ Als eines der am schnellsten wachsenden industriellen Fertigungsverfahren punktet die Technologie des Wasserstrahlschneidens in verschiedensten Branchen besonders durch die vielseitigen Anwendungsfelder, die einfache Handhabung und die Umweltfreundlichkeit.

STM ist ein führender Anbieter von Wasserstrahl-Schneidsystemen mit Sitz in Eben, Österreich. Seit über 25 Jahren entwickelt das Traditionsunternehmen zukunftsfähige Produktionslösungen vor allem für die Stahl-, Aluminium-, Metall-, Kunststoff-, Stein- und Glasindustrie, die sich vor allem durch Effizienz, Bedienungskomfort und Verschleißfestigkeit auszeichnen. Neben zukunftsweisender Technologie und serienmäßiger Qualität legt STM besonderen Wert auf innovativen Full Service. Damit gewährleistet der Markenhersteller, dass die individuellen Fertigungsprozesse seiner Kunden kontinuierlich den aktuellen Anforderungen angepasst werden.

STM Waterjet Germany, ehemals Maximator JET, ist seit 1999 Entwicklungs- und Vertriebsstandort in Deutschland. Hier werden schwerpunktmäßig hochspezialisierte Wasserstrahl-Schneidsysteme für Sonderanwendungen aller Art entwickelt und realisiert. Das Unternehmen STM steht für zukunftsweisende Fertigungslösungen und grenzenlose Individualisierungsoptionen.


Weitere Informationen:

STM Stein-Moser GmbH I Gewerbegebiet Gasthof Süd 178 I A-5531 Eben
Telefon +43 (0) 6458 20014-0 I Fax +43 (0) 6458 20014-5
office@stm.at I www.stm.at

STM Waterjet GmbH Germany I Alois-Türk-Str. 12 I D-97424 Schweinfurt
Telefon +49 (0) 9721 946994-0 I Fax +49 (0) 9721 946994-14
info@stm-waterjet.de I www.stm-waterjet.de

Pressekontakt: YNet - Agentur für Kommunikation & Mediendesign
Herr Wilfried Hummel | Dorfwerfen 66 | A-5452 Pfarrwerfen
office@ynet.at